Für Bildung und Chancen für Afrika

Das Projekt "Schule für Afrika" arbeitet mit Partnern und Organisationen zusammen, die sich direkt vor Ort engagieren. Somit können wir gewährleisten, dass eine bestmögliche Transparenz und Verwendung der ausgereichten Spenden gegeben ist. Unsere Partner in Afrika sind u.a. die Hubert & Renate Schwarz Stiftung, WorldVision oder das Landesnetzwerk Eine Welt e.V. in Mecklenburg-Vorpommern.

Projektpartner und Unterstützer

Der Rostocker Citylauf e.V. ist die Heimat des Projektes. Einer der ersten Partner wurde bereits 2017 die Europaschule in Rostock - Reutershagen. Hier engagieren sich jedes Jahr mehrer Lehrer und Schüler für das Projekt. "Schule für Afrika" wurde 2018 im Rahmen des "Ökumenischen Förderpreises MV" mit einer Anerkennung gewürdigt. In vielen Veranstaltungen konnten bisher hunderte Besucher von der Idee begeistert werden.

Der Rostocker Citylauf e.V. hat seit 2017 in 3 Spendenlauf-veranstaltungen über 10.000 Euro an Spendengelder für diverse Projekte in Afrika erhalten.

Heute sind wir stolz, das Privatpersonen, Firmen und Vereine zu den Förderern und Mitstreitern zählen.

Einem besonderen Dank gehört dem Rostocker Unternehmer Volkmar Möller, Mitgründer und Mitstreiter für viele Ideen und Aktionen.

Weiterhin ein Dank an Janet Weidel, Nora von Lukowicz und Dr. Frank Mäß für die tolle Arbeit.

School%20Rostock_edited.jpg

Initiator, Visionär und Impulsgeber

Roman Klawun lebt das Pojekt

IMG_9265_edited.png

Erlebt hat Roman Klawun schon vieles. Wer ihm zuhört, kommt gelegentlich aus dem Staunen nicht heraus. Dabei findet er selbst seinen bisherigen Werdegang als wenig spektakulär. Oberste Priorität hat seine Familie. Die kennt den einstigen Leistungssportler, Fallschirmspringer und Marketingprofi eigentlich nur als "unruhigen Geist". Vielleicht daher auch seine klare Aussage, das sein Beruf auch sein Hobby ist. Dieser hat ihm die Erfahrungen hunderter Veranstaltungen im Ausdauersport, zahlreicher Euopa- und Weltcups, Engagements in den Profiligen im Fußball, Handball oder Basketball eingebracht. Für viele Kunden hat er Events und Projekte im In- und Ausland realisiert.

Für Roman Klawun sind Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Direktheit und Hilfsbereitschaft wichtige Faktoren. Vielleicht engagiert er sich deshalb seit Jahren für soziale Projekte in seiner Stadt, unterstützt Familien auf den Philippinen oder in Vietnam, oder initiiert Spendenaktionen für Flutopfer, gegen Hunger und Krieg.

"Eine der größten Eindrücke aber war bisher die Projektarbeit in Afrika. Quasi ein kompletter Perspektivwechsel. Unterm Strich ein großes Geschenk, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe" so der Unternehmer.

Aus Ideen folgen Taten. "Es reicht nicht, dass wir seit Jahren Spendengelder sammeln und vor Ort investieren. Wir müssen unser Denken und Handeln hier verändern."

Roman Klawun 

Schulkinder in Tansania

Ein Besuch bei den jüngsten Schulkindern bringt unendliche Freude. Hier freut man sich über Hefte, Stifte, Schulkleidung und die Übergabe von Spendengeldern für das tägliche Mittagessen "Ugali", ein warmer Brei aus Mais und Hirse.

Information vor Ort

Unheimlich wichtig ist der direkte Austausch mit den Menschen vor Ort. Meleck Lemomo, selbst ein Massai und in armen Verhältnissen aufgewachsen, ist heute als Direktor des Massai - College ein wichtiger Gesprächspartner und Ratgeber.

Wir machen das. Gemeinsam.
We do it. Together.

PWEY5355.JPG

Rostocker Citylauf e.V.

Seit 1994 veranstaltet der Verein den Rostocker Citylauf und seit 2004 den Rostocker Spendenlauf. Der Verein hat seitdem neben Sport- und Kulturprojekten in der Region Rostock, Projekte von UNICEF, dem DRK und World Vision unterstützt. Seit 2017 ist "Schule für Afrika" das zentrale Spendenprojekt des Vereines. Mit dem Projekt "Bäume pflanzen" startet seit 2021 ein weiteres zentrales Thema in der Region Rostock und in Afrika. 

_DSC7049.jpg

Partner in Afrika

Erste Ansprechpartner für die direkte Umsetzung vieler Ideen in Tansania war Meleck Lemomo, Direktor des Massai-College in Arusha. Nach ihrem Abschluss am dortigen College engagiert sich zuätzlich Anastaisa Mgonellah Frederikson, Studentin der Marwardi University in Guijarat/ Indien, für neue Projekte in ihrem Heimatland. Zudem haben wir Partner in Nairobi (Kenia) und Kigali (Ruanda). 

Europaschule Rostock-Reutershagen

Wenn sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer*innen einer ganzen Schule für ein Projekt engagieren, bewegt sich wirklich etwas. Es sind gerade die vielen Ideen und Aktionen, die das Projekt in und um Rostock so lebendig machen. Spendenlauf, Kuchenbasar, Informationsveranstaltungen, Messen oder Weihnachtsaktionen - viele Dinge haben eine Menge bewegt. An der Schule gibt es einen festen Projektunterricht. Und ganz viel Spaß.

Interesse? Wir informieren gerne weiter zu Partnern und Mitstreitern.